Das Kantonsspital Graubünden (KSGR) will ab dem 1. Januar 2023 den Standort Walenstadt übernehmen. Es soll stationäre und ambulante Chirurgie, Medizin und Frauenmedizin angeboten werden. Dafür müssen aber einige Bedingungen erfüllt sein.
kantonsspital graubünden spital walenstadt
Das Spital Walenstadt soll vom Kantonsspital Graubünden übernommen werden. - keystone

Das KSGR will den Standort Walenstadt nur weiterführen, wenn der Kanton St. Gallen ihm die betriebliche Freiheit zur Weiterentwicklung des Angebots gewährt, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag hiess.

Weiter will das KSGR die Immobilien in Walenstadt übernehmen, mit dem Rettungsdienst zusammenarbeiten können und gewisse Kosten für die Restrukturierung nicht überschreiten.

Diese Voraussetzungen werden nun in die politischen Entscheide des Kantons St. Gallen eingebracht, wie das KSGR schrieb. Anfangs Mai 2022 wird das Geschäft im St. Galler Kantonsrat behandelt.