Wie die Gemeinde Rüegsau mitteilt, rechnet das Budget 2023 der Gemeinde mit einem Aufwandüberschuss im Gesamthaushalt von 452'000 Franken.
noten rückruf
Schweizer Franken. (Symbolbild) - dpa
Ad

Weiterhin beinhaltet das Budget eine Steuererhöhung um einen Anlagezehntel auf die neue Steueranlage von 1,79 Einheiten.

Die Folgekosten aus dem Neubau der Schulanlage Rüegsauschachen werden sich im Jahr 2023 durch zusätzliche Fremdkapitalzinse sowie erhöhte Personalkosten auf das Jahresbudget auswirken. Die anfallenden neuen Abschreibungen können durch die in den vergangenen Jahren gebildete Spezialfinanzierung «Abschreibungen Schulanlagen» getragen werden.

Eine Mehrbelastung im Umfang von 200'000 Franken erfährt das Budget 2023 durch höhere Zahlungen der Gemeinde an den kantonalen Finanz- und Lastenausgleich (Sozialhilfe, Ergänzungsleistungen, öffentlicher Verkehr). Gleichzeitig verringern sich die Leistungen des Kantons an die Gemeinde Rüegsau aus dem Finanzausgleich (Leistungen für finanzschwache Gemeinden) um rund 270'000 Franken, da die Gemeinde in den Jahren 2020 und 2021 ausserordentliche Steuererträge von juristischen Personen vereinnahmt hat.

Die Stimmberechtigten befinden an der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2022 über das Budget für das Jahr 2023

Mehr zum Thema:

Franken Rüegsau