Der Impfbesuch in Burgdorf für bis zu 500 Personen ist ohne vorgängige Terminvereinbarung am Montag, 29. November und Dienstag, 30. November 2021 möglich.
Blick auf Burgdorf in Richtung Oberburg.
Blick auf Burgdorf in Richtung Oberburg. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Am Dienstag, 2. November 2021, stand der Impftruck des Kantons Bern bei der Markthalle Burgdorf als niederschwelliges Corona-Impfangebot mit dem Impfstoff Moderna zur Verfügung. Im Rahmen der aktuellen Entwicklung hat der Kanton Bern entschieden, das mobile Impfangebot in Burgdorf in Absprache mit dem Regionalspital Emmental zu erweitern.

Der Impfbesuch in der Markthalle Burgdorf für bis zu 500 Personen ist ohne vorgängige Terminvereinbarung am Montag, 29. November und Dienstag, 30. November 2021 für Erstimpfungen, Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen (über 65 Jahre alt) möglich. Der Impftruck des Kantons Bern macht am Montag, 29. November 2021, 8 bis 14 Uhr und 15 bis 18 Uhr und Dienstag, 30. November 2021, 8 bis 14 Uhr und 15 bis 18 Uhr bei der Markthalle Burgdorf, Sägegasse 19, 3400 Burgdorf, einen weiteren Halt in der Stadt.

Der Anmelde- und Warteraum befindet sich wetterunabhängig in der Markthalle selber, der Impftruck steht zwischen Markthalle und Kulturhalle. Dabei soll ohne vorgängige Terminvereinbarung auf niederschwellige Art mit dem walk-in-Prinzip eine Impfung mit dem Impfstoff Moderna ermöglicht werden.

Die Impftermine am 29. November 2021

Das Angebot steht allen interessierten Personen unabhängig des Wohnortes zur Verfügung. Die Markthalle Burgdorf ist sehr gut erreichbar, für öV-Nutzende ist die Bus-Haltestelle Burgdorf Hallenbad zu beachten und es stehen bei der Markthalle genügend Parkplätze zur Verfügung.

Folgende Impfmöglichkeiten bestehen: Montag, 29. November 2021, 8 bis 14 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Impfstoff Moderna Erstimpfungen, Zweitimpfungen (vor 2. November 2021) von anderswo mit mindestens 28 Tagen dazwischen und Booster-Impfungen für Personen über 65 Jahre, deren letzte Impfung mehr als sechs Monate zurück liegt.

Die Booster-Impfung erfolgt mit dem Impfstoff Moderna und ist unter Einverständnis der impfwilligen Person auch möglich, wenn die ersten Impfungen mit Pfizer erfolgt sind. Die Impfwilligen werden durch die Fachpersonen vor der Impfung nochmals darüber informiert.

Termine am 30. November 2021

Am Dienstag, 30. November 2021, von 8 bis 14 Uhr und 15 bis 18 Uhr, mit dem Impfstoff Moderna sind Erst-Impfungen, Zweit-Impfungen (vom 2. November 2021) oder anderswo mit mindestens 28 Tagen dazwischen und Booster-Impfungen für Personen über 65 Jahre, deren letzte Impfung mehr als sechs Monate zurück liegt, möglich. Die Booster-Impfung erfolgt mit dem Impfstoff Moderna und ist unter Einverständnis der impfwilligen Person auch möglich, wenn die ersten Impfungen mit Pfizer erfolgt sind.

Die Impfwilligen werden durch die Fachpersonen vor der Impfung nochmals darüber informiert.

Vorgängige Registrierung

Wichtig ist aber die vorgängige Registrierung von Erst-Impfenden als Person auf der Plattform Vacme. Zum Impftermin sind der Ausdruck der Registrierung mit QR-Code, die Krankenkassenkarte, die Identitätskarte oder der Pass sowie - sofern vorhanden - das Impfbüchlein mitzubringen.

Besteht keine Möglichkeit für eine vorgängige Online-Registrierung, ist auch eine telefonische Registrierung möglich. In Ausnahmefällen kann die Registrierung sogar vor Ort in der Markthalle erfolgen.

Mehr zum Thema:

Pfizer Coronavirus