Am Dienstag, 2. November 2021 steht der Impftruck bei der Markthalle Burgdorf für Impfwillige mit dem Impfstoff «Moderna» zur Verfügung.
Das Spital Emmental in Burgdorf.
Das Spital Emmental in Burgdorf. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

Am Dienstag, 2. November 2021, 12 bis 18 Uhr, steht der Impftruck des Kantons Bern bei der Markthalle Burgdorf als niederschwelliges Corona-Impfangebot mit dem Impfstoff «Moderna» zur Verfügung.

Die Burgdorfer Behörden unterstützen und begrüssen dieses Angebot und danken dem Kanton Bern für den Einsatz im Rahmen der wichtigen Impfoffensive. Der Impfbesuch für bis zu 500 Personen ist ohne vorgängige Terminvereinbarung möglich.

Am 30. November 2021 erfolgt der erneute Besuch des Trucks für die zweite Impfung. Der Impftruck des Kantons Bern macht am Dienstag, 2. November 2021, 12 bis 18 Uhr, (erste Impfung), am Dienstag, 30. November 2021, 12 bis 18 Uhr, (zweite Impfung) bei der Markthalle Burgdorf, erfreulicherweise einen Halt in der Stadt.

Impftruck steht zwischen Markthalle und Kulturhalle

Der Anmelde- und Warteraum befindet sich wetterunabhängig in der Markthalle selber, der Impftruck steht zwischen Markthalle und Kulturhalle.

Dabei soll ohne vorgängige Terminvereinbarung auf niederschwellige Art mit dem «walk-in-Prinzip» eine Impfung mit dem Impfstoff «Moderna» ermöglicht werden. Das Angebot steht allen interessierten Personen unabhängig des Wohnortes zur Verfügung.

Die Markthalle Burgdorf ist sehr gut erreichbar, für öV-Nutzende ist die Bus-Haltestelle «Burgdorf Hallenbad» zu beachten und es stehen bei der Markthalle genügend Parkplätze zur Verfügung.

Wichtig: Vorgängige Registrierung als Person

Wichtig ist aber die vorgängige Registrierung als Person auf der Plattform Vacme. Zum Impftermin sind der Ausdruck der Registrierung mit QR-Code, die Krankenkassenkarte, Identitätskarte oder Pass sowie sofern vorhanden das Impfbüchlein mitzubringen.

Besteht keine Möglichkeit für eine vorgängige Online-Registrierung, ist auch eine telefonische Registrierung möglich. In Ausnahmefällen kann die Registrierung sogar vor Ort in der Markthalle erfolgen.

Ziel ist, dass dieses Angebot insbesondere von Personen, welche aus unterschiedlichen Gründen auf ein niederschwelliges Angebot angewiesen sind, genutzt wird. Hierzu wird auch auf die mehrsprachige Info zum Thema Impfung auf der Homepage des Kantons Bern verwiesen.

Wichtige Gründe für die Impfung

Das Coronavirus ist sehr ansteckend. Auch wenn die Mehrheit der infizierten Personen nur milde oder gar keine Symptome entwickelt, kommt es bei einem Teil der Erkrankten zu schweren Verläufen.

Die Impfung verringert das Risiko, am Coronavirus zu erkranken und es weiterzugeben – so können die geimpften Personen sich selbst und besonders gefährdete Personen in ihren Familien, ihrem Haushalt oder ihrem Arbeitsumfeld schützen.

Je mehr Personen geimpft sind, desto weniger zirkuliert das Virus in der Gesellschaft und desto weniger Menschen erkranken oder sterben am Coronavirus. Bereits einmal an Corona Erkrankten wird empfohlen, sich innert drei Monaten nach durchgemachter Covid-19- Infektion impfen zu lassen. Der zeitliche Minimalabstand zwischen Infektion und Impfung beträgt vier Wochen.

Vom Testtruck zum Impftruck – unterwegs zum Schutz der Bevölkerung

Seit Februar 2021 steht im Kanton Bern ein Lastwagen Testtruck im Einsatz. Auch Burgdorf durfte am 12. März 2021 von diesem Angebot profitieren. Der mobile Container beinhaltet vier Räume; drei davon sind Behandlungsräume, ein Raum dient als Lagerraum.

Das Mobil ist für rasche, mobile Einsätze im Kantonsgebiet vorgesehen. Später kann es auch bei Katastrophen und Grossveranstaltungen eingesetzt werden.

Mehr zum Thema:

Katastrophen Coronavirus