Wie die Gemeinde Niederglatt berichtet, werden ihr 45 Flüchtlinge zur Unterbringung zugeteilt und sie ist somit auf private Unterkünfte angewiesen.
Gemeindehaus in Niederglatt.
Gemeindehaus in Niederglatt. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Täglich erreichen über 1000 Personen aus der Ukraine die Schweiz, um in dem Land Schutz zu suchen. Für die Unterbringung von Personen aus dem Asyl- und Flüchtlingsbereich waren bis vor Kurzem die Zürcher Gemeinden verpflichtet, eine Quote von 0,5 Prozent der Bevölkerung zu tragen.

Diese Quote wurde auf Mitte April 2022 einstweilen auf 0,9 Prozent erhöht. Für Niederglatt bedeutet dies neu die Bereitstellung von Wohnraum für bis zu 45 Personen. Das Angebot von Privatpersonen und Immobilienverwaltungen, den Geflüchteten eine Unterkunft anzubieten, ist im Hinblick auf die höhere Quote und die ungewisse Zukunft willkommen.

Private Angebote aus Niederglatt zählen nämlich zur Quote, welche der Kanton der Gemeinde auferlegt. Personen, die private Unterbringung anbieten, sollten sich jedoch auch bewusst sein, dass das enge Zusammenleben mit Geflüchteten herausfordernd sein kann. Es setzt eine Offenheit gegenüber den Geflüchteten voraus.

Die geflüchteten Menschen haben vielfach Traumatisches erlebt, was das Zusammenleben möglicherweise erschweren kann. Neben genügend Platz sind auch genügend Privatsphäre für alle Beteiligten, der Zugang zu Sanitäreinrichtungen und einer Kochmöglichkeit zentral.

Eine Unterbringung sollte längerfristig möglich sein

Es muss davon ausgegangen werden, dass eine Unterbringung über längere Zeit andauern kann und nicht in jedem Fall kurzfristig eine Alternative zur Verfügung steht. Die Betreuung der Schutzbedürftigen nimmt auf dem Gemeindegebiet Niederglatt die Firma ORS wahr.

Diese macht auch regelmässige Besuche vor Ort. Die ORS klärt zudem im Vorfeld vor Ort im Rahmen einer Besichtigung die Zweckmässigkeit der Unterbringung ab.

Die Meldungen von privaten Unterbringungsmöglichkeiten nimmt das Sozialamt der Gemeinde Niederglatt per E-Mail oder telefonisch entgegen.

Mehr zum Thema:

Niederglatt