Bei einem Unfall zwischen einem Motorkarren, zwei Autos und einem Lieferwagen wurde am Dienstagmorgen in Bachenbülach ZH ein Lenker schwer verletzt.
Interview mit Ralph Hirt, Mediensprecher der Kapo Zürich, zum Unfall in Bachenbülach ZH. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Brachenbülach ZH kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall.
  • In diesen waren ein Traktor, ein Lieferwagen und zwei Autos involviert.
  • Der 65-jährige Traktorfahrer musste ins Spital gebracht werden.

Am Dienstag, kurz nach 6.30 Uhr, fuhr ein 65 Jahre alter Mann mit seinem Motorkarren auf der Churzäglenstrasse Richtung Oberglatterstrasse in Bachenbülach ZH. Im Bereich der Einmündung kam des aus bislang nicht bekannten Gründen zu einer Kollision mit einem Personenwagen. Dieser gehörte einem 41-jährigen Mann, welcher von Oberglatt in Richtung Bachenbülach fuhr.

Durch diese Kollision rutschte der Personenwagen auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er seitlich ein entgegenfahrendes Auto eines 20 Jahre alten Mannes. Anschliessend kollidierte das Fahrzeug frontal mit einem ebenfalls entgegenfahrenden Lieferwagen.

Der Traktorlenker musste schwerverletzt ins Spital gebracht werden

Der Fahrer des Traktors wurde bei diesem Unfall schwer verletzt. Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch ein Ambulanzteam, mit Notarzt, mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren. Die drei anderen beteiligten Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Brachenbülach ZH
Unfall in Brachenbülach ZH. - Kantonspolizei Zürich

Die genaue Unfallursache ist bislang nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland abgeklärt.

Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen

Wegen des Unfalls musste die Oberglatterstrasse zwischen der Kasernenstrasse in Bachenbülach und dem Ortsbeginn Oberglatt für den Verkehr beidseitig gesperrt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Bülach, die Feuerwehren Bachenbülach-Winkel und Oberglatt, ein Notarzt und ein Rettungswagen des Spitals Bülach, die zuständige Staatsanwältin sowie private Abschleppunternehmen im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Oberglatt Bülach Winkel Bachenbülach