Am Dienstag, 21. Dezember, um 17.15 Uhr, ist es zwischen drei Frauen zu einem Disput gekommen.
Kantonspolizei St. Gallen
Kantonspolizei St. Gallen - Kantonspolizei St. Gallen

Gemäss jetzigen Erkenntnissen waren zwei Frauen im Alter von 31 und 34 Jahren mit dem Hund der 34-Jährigen auf der Gärtlistrasse unterwegs. Anschliessend seien sie einer unbekannten Frau mit einem Kinderwagen und einem kleinen Hund begegnet, woraufhin der Hund der 34-Jährigen zu bellen begann.

Es kam zu einer kurzen Diskussion zwischen den beiden Hundehalterinnen. Während dieser Auseinandersetzung sei mutmasslich ein 33-jähriger unbeteiligter Mann zur Situation dazu gekommen und beschimpfte die 34-jährige Frau.

Die unbekannte Hundehalterin mit dem Kinderwagen verliess die Örtlichkeit daraufhin. Der 33-Jährige bedrohte anschliessend die beiden Frauen mit einem Messer und verletzte die 34-Jährige damit leicht am Oberschenkel.

Als die 31-Jährige auf ihre Notsituation lautstark aufmerksam machte, kamen zwei Männer zu Hilfe. Der 33-jährige Kosovare entfernte sich daraufhin.

Er konnte am Mittwoch nach ersten Ermittlungen festgenommen werden. Auch die beiden dazugekommenen Männer entfernten sich, ohne ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.

Neben den beiden Männern sowie der Frau mit Kinderwagen dürften weitere Personen den Vorfall beobachtet haben. Personen, die Angaben zum Hergang machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei St. Gallen, Tel. 058 229 49 49, zu melden.

Mehr zum Thema:

Hund