Am Freitag, kurz nach 18 Uhr, ist es auf der Autobahn A13, Fahrtrichtung St.Margrethen, zu einem Auffahrunfall mit drei Autos gekommen.
Salez SG
Salez SG: Auffahrunfall mit drei Autos auf Autobahn. - Kantonspolizei St. Gallen

Eine 26-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto auf der Autobahn A13 Richtung St.Margrethen auf dem Überholstreifen. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens musste sie abbremsen und verlangsamen. Hinter ihr fuhr ein 34-jähriger Mann, welcher die langsam fahrende Fahrzeugkolonne bemerkte und ebenfalls abbremste.

Dahinter fuhr ein 51-jähriger Autofahrer. Dieser bemerkte die langsam fahrende Kolonne vor sich zu spät. Es kam zum Auffahrunfall. Dabei wurden alle drei Autos ineinander geschoben. Das hinterste Auto überquerte nach der Kollision unkontrolliert den Normal- und den Pannenstreifen, fuhr die Wiesenböschung hinunter und kollidierte mit dem Wildschutzzaun.

Führerausweis abgenommen

Durch den Unfall wurde der 34-jährige Mann verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim 51-Jährigen fiel positiv aus.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde dem Mann abgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken A13 Autobahn