Bei der Umfrage «Entwicklung der Sport-/Mehrzweckhallen & Schulen in der Gemeinde Sennwald» haben sich 17,6 Prozent der Bevölkerung beteiligt.
Rathaus in der Gemeinde Sennwald Wahlkreis Werdenberg im Kanton St. Gallen.
Rathaus in der Gemeinde Sennwald Wahlkreis Werdenberg im Kanton St. Gallen. - Nau.ch / Simone Imhof

Wie die Gemeinde Sennwald berichtet, lag die Beteiligung an der Umfrage «Entwicklung der Sport-/Mehrzweckhallen & Schulen in der Gemeinde Sennwald» mit 17,6 Prozent etwas unter den Erwartungen des Gemeinderats von Sennwald. Dennoch bildet das Ergebnis eine aussagekräftige Grundlage für die weitere Entwicklung in den genannten Bereichen.

Immerhin 11 Prozent der Antworten stammen von Personen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren. Der Gemeinderat hat das Resultat in einer ersten Lesung kurz beraten, wird jedoch auch bei künftigen Themen wieder darauf zurückgreifen.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Bericht sind, dass sich die Bürger mit einer deutlichen Mehrheit von 62 Prozent für das Beibehalten der Schulhäuser in den Dörfern ausgesprochen hat. Somit ist das Thema eines Campus für die nächsten Jahre vom Tisch.

Einfach- oder Mehrfachturnhalle

Bei der Frage nach einer Einfach- oder Mehrfachturnhalle als Ersatz für die Turnhalle Türggenau in Salez sind die Antworten weniger deutlich. 46 Prozent der Befragten sprachen sich für eine Einfachhalle aus, 31 Prozent für eine Mehrfachhalle.

Zusammen mit den Stimmen für einen Campus mit Mehrfachhalle, 16 Prozent, liegen die Stimmen aber etwa gleichauf mit der Einfachhalle.