Wie die Gemeinde Thalheim berichtet, konnten die Bachläufe wieder in Ordnung gestellt werden, und die Strassen im Abri und im Gländ sind wieder geteert.
hochwasser
Hochwasser (Symbolbild). - Nau

Am 23. Juni 2021 wurde die Gemeinde Thalheim vor allem in südlichen Gebiet von einem starken Regenfall betroffen, welcher zu verschiedenen Überschwemmungen und Schäden geführt hatte. In der Zwischenzeit konnten die Bachläufe wieder in Ordnung gestellt werden und die Strassen im Abri und im Gländ sind wieder geteert. Die übrigen Strassen und Feldwege werden in den nächsten Wochen definitiv in Ordnung gestellt. An den Kosten beteiligen sich der Kanton und der Bund. Seitens Gemeinde wird an der nächsten Gemeindeversammlung im Nachhinein ein Kredit beantragt.

Eine Ereignisanalyse wird durchgeführt

Zudem hat der Kanton unmittelbar nach dem Hochwasser ein Ingenieurbüro in Aarau beauftragt, das Hochwasserereignis vom 23. Juni 2021 in Schinznach-Dorf und Thalheim zu dokumentieren und eine Ereignisanalyse durchzuführen. Darin werden die Überflutungsflächen dargestellt und Austritte respektive Schäden an den Gerinnen markiert. Auf dieser Basis wird der Gemeinderat entscheiden, welche weiteren Massnahmen zu treffen sind und ein entsprechendes Projekt ausarbeiten lassen.

Mehr zum Thema:

Hochwasser