Der Ju-Jitsu und Judo Club Brugg holte sich am 4. Dezember 2021 bei den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften den Titel bei den Herren.
Daniel Eich (in Weiss) war der Brugger Punktegarant im Schwergewicht: Er holte vier Siege aus vier Kämpfen - SJV / Benar Baltisberger
Ad

Am 4. Dezember 2021 haben in Neuchâtel die Schweizer Mannschaftsmeisterschaften stattgefunden. Vieles war anders dieses Jahr, aber den Titel bei den Herren krallte sich einmal mehr der Ju-Jitsu und Judo Club Brugg (JJJC Brugg).

Die reguläre Saison hatte corona-bedingt nicht stattgefunden. Die Finalrunde der vier bestklassierten Teams - der Final Four - konnte folglich nicht durchgeführt werden. Daher wurde kurzerhand der Swiss Cup ins Leben gerufen. Die Anmeldung war für alle Vereine offen, ungeachtet der sonstigen Liga-Zugehörigkeit. Achtzehn Mannschaften stellten sich der Herausforderung und schrieben sich ein. Darunter zwei Teams des JJJC Brugg.

Drei Kämpfe mussten gewonnen werden

Die Mannschaften mussten anstatt sieben nur fünf Gewichtsklassen (-66, -73, -81, -90 und +90 Kg) besetzen. Um den Aargauer Top-Favoriten aus dem Rennen zu werfen, mussten daher nur drei Kämpfe gewonnen werden. Der Rahmen zwischen Sieg und Niederlage war somit schmaler als sonst gesetzt.

Viele witterten ihre Chance, den Ligakrösus vom Thron zu stossen. Doch die Brugger liessen sich nicht aufhalten. Das Spitzenteam setzte sich Runde um Runde durch. Mit 4:1 gegen Genf, mit 5:0 gegen Romont, im Halbfinale knapp mit 3:2 gegen Cheseaux und im Finale wieder deutlich mit 5:0 gegen Stade-Lausanne.

Die zweite Mannschaft geht mit zwei Siegen nach Hause

Die zweite Mannschaft des JJJC Brugg zeigte ebenfalls ein gute Leistung. Nach einer Niederlage zum Auftakt, holten sie sich zwei Siege in der Hoffnungsrunde, bevor sie mit einer knappen 2:3 Niederlage gegen Cortaillod aus dem Turnier ausschieden.

Die mitgereisten Fans kamen somit in den Genuss von insgesamt acht Duellen mit Brugger Beteiligung. Bei der gemeinsamen Feier am Abend gab es daher viel zu Feiern – vor allem natürlich der siebzehnte Meistertitel für den JJJC Brugg.

Mehr zum Thema:

Liga