Im Zuge der Gestaltung der Hauptstrasse in Mellingen und die zukünftige Verkehrsregelung startet die Gemeinde eine Online Umfrage.
Mellingen
Das Lenzburgertor in Mellingen im Kanton Aargau. - keystone

Wie die Gemeinde Mellingen mitteilt, wurde zusammen mit dem Umfahrungsprojekt vor ein paar Jahren auch das Verkehrsregime für die Hauptgasse festgelegt und rechtskräftig verfügt. Eingeführt wird Tempo 20 in der Hauptgasse und eine Begegnungszone. Vorgesehen sind Sperrzeiten am Morgen, Mittag und Abend.

In diesen Zeiten ist keine direkte Durchfahrt möglich. Eine direkte Durchfahrt ist möglich ausserhalb der Sperrzeiten – es gilt jedoch eine Beschränkung auf 1500 Fahrzeuge pro Tag. Lastwagen dürfen nicht mehr durch die Altstadt fahren. Jederzeit möglich sind die Durchfahrt für den Bus sowie der Zubringerverkehr. Das heisst, die Zufahrt zu Gewerbebetrieben, zur Kirche, zum Rathaus oder auch für Anwohner.

Die Bevölkerung kann durch die Teilnahme an einer Umfrage mitbestimmen

Die meisten Teilnehmenden der beiden PLAZA Workshops und auch die Mitglieder der Arbeitsgruppen haben sich gegen diese verfügte Variante ausgesprochen. Man wünscht sich deutlich weniger Verkehr in der Altstadt und die Aufwertung der Hauptgasse. Denkbar wären zum Beispiel die Schaffung einer Begegnungszone mit der Möglichkeit zum Verweilen oder die Installation eines Brunnens.

Zweifellos ist die Frage, wie der Verkehr künftig durch die Altstadt geführt werden soll, für die Entwicklung der Gemeinde entscheidend. Aus diesem Grund möchte der Gemeinderat die Meinung der Gesamtbevölkerung und weiterer interessierter Kreise im Rahmen einer Umfrage einholen und den zu treffenden Entscheid bzgl. des zukünftigen Verkehrsregimes breit abstützen.

Die Gemeinde freut sich über eine Teilnahme an der Umfrage bis am 30. September 2021. Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Gemeinde zu finden.