Geri Müller wurde zum Schulleiter des Schulhauses Bodenacker in Brugg AG gewählt. Ein Komitee kritisiert die Wahl des früheren Badener Stadtammanns.
Geri Müller
Der Badener Ex-Stadtammann Geri Müller. - Keystone
Ad

Der Ex-Stadtammann von Baden AG, Geri Müller, wurde zum neuen Schulleiter des Schulhauses Bodenacker in Brugg AG erkoren. Daraufhin wurde ein Komitee aus Brugg, das sich gegen die Wahl ausspricht, ins Leben gerufen. Das Komitee «Schulleiterwahl überprüfen!» wird von den Einwohnerräten Peter Haudenschild (FDP) und Miro Barp (SVP) angeführt, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt.

Das Komitee hatte Mitte Juli einen Katalog mit Fragen an die Schulpflege geschickt. Etwa eineinhalb Monate später, Ende August, kam dieser zurück.

Zum Entsetzen des Komitees wurden «gerade mal 12 Prozent der Fragen einigermassen beantwortet». So zitiert die «Aargauer Zeitung» das Komitee. Geri Müller habe zudem nichts zur Klärung der Fragen beigetragen.

Bei Geri Müller müsse davon ausgegangen werden, dass er über keinen Abschluss im pädagogischen Bereich verfüge, so das Komitee. «Man reibt sich die Augen, wie so jemand Schulleiter und damit Vorgesetzter von Lehrpersonen eines Schulhauses werden kann.»

Mehr zum Thema:

Geri Müller