Die manuelle Spesenerfassung ist ein aufwendiger Prozess, der durch eine Software vereinfacht werden soll. Der Kredit dafür wurde am 29. Juni 2022 bewilligt.
Stadtverwaltung im Kongresshaus Biel an der Zentralstrasse 60 in Biel.
Stadtverwaltung im Kongresshaus Biel an der Zentralstrasse 60 in Biel. - Nau.ch / Ueli Hiltpold
Ad

Der Gemeinderat von Biel/Binne hat einen Kredit in der Höhe von 26'000 Franken für die Einführung einer Software zur Digitalisierung des Spesenerfassungsprozesses in der Stadtverwaltung genehmigt.

Die Verarbeitung dieser Anträge ist aktuell ein manueller und zeitaufwendiger Prozess, welcher mithilfe der Software effizient abgewickelt werden wird.

Die Prüfung der Anträge wird technisch unterstützt, sodass die Vorgaben besser umgesetzt werden können und die finanziellen Richtlinien eingehalten werden.

Mehr zum Thema:

Digitalisierung Franken