Die beiden Bieler Kindertagesstätten, in denen je eine Betreuungsperson positiv auf das Coronavirus getestet worden war, nehmen ihren Betrieb wieder auf.
Kindertagesstätte
An einer Garderobe in einer Kindertagesstätte hängen Winterjacken von Kindern. (Symbolbild) - Keystone

Die beiden Bieler Kindertagesstätten, in denen je eine Betreuungsperson positiv auf das Coronavirus getestet worden war, nehmen am Montag ihren regulären Betrieb wieder auf.

Weitere Corona-Fälle habe es in diesen beiden Einrichtungen nicht gegeben, teilte die Stadt Biel auf Twitter mit. Die eine Kita wurde nach dem Auftreten des Corona-Falls vorübergehend geschlossen, in der anderen wurden die betroffene Betreuungsperson und ihre Kinder in Quarantäne geschickt.

Unterdessen wurden die Mitarbeitenden der beiden Einrichtungen auf das Coronavirus getestet. Bis jetzt waren alle Tests negativ. Ausstehend waren am Freitag noch zwei Befunde.

Im Kanton Bern wurden seit Donnerstag zwei neue Corona-Fälle gemeldet. Im Spital befinden sich nach wie vor drei Personen. Zu Todesfällen ist es im Kanton Bern seit geraumer Zeit nicht mehr gekommen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Twitter