In der Stadt Biel beziehen Tagesschulen und Kitas das Essen künftig von einer zentralen Küche. Die Stimmberechtigten gaben mit 84 Prozent Ja grünes Licht zu einem Kredit von 8,15 Millionen Franken.
kindertagesbetreuung coronavirus kita
Kinderstiefel auf einem Regal. (Symbolbild) - Keystone

Die Stimmbeteiligung lag bei 44 Prozent, wie die Stadt Biel auf Twitter mitteilte. Die Produktionsküche für jährlich rund 270'000 Mahlzeiten wird im Alterszentrum Redern in Bözingen eingerichtet und soll ab 2023 betriebsbereit sein.

Mit dem Kredit werden zudem die Küchen von insgesamt zwölf Tagesschulen und Kitas für die Aufbereitung der Mahlzeiten angepasst. Durch die zentrale Lösung sollen die Kinder bei ungefähr gleichbleibenden Kosten mit Mahlzeiten aus regionalen, saisonalen und biologischen Zutaten verpflegt werden.

Mit dem Volksentscheid wird das seit 2017 geltende Reglement über die gesunde Ernährung in städtischen Betreuungsstrukturen umgesetzt. Zurzeit ist die Verpflegung in den Tagesschulen und Kitas unterschiedlich organisiert. An fünf Standorten wird selber gekocht, der grösste Teil wird von einem externen Caterer beliefert.

Mehr zum Thema:

Franken Twitter