Biel-Bienne bietet ein leistungsstarkes Online-Reservationssystem an, um den Zugang zu den Sport- und Schulanlagen zu optimieren.
Das Gymnasium Biel-Seeland an der Laendtestrasse 12 in Biel.
Das Gymnasium Biel-Seeland an der Laendtestrasse 12 in Biel. - Nau.ch / Ueli Hiltpold

In den letzten Jahren hat die Benutzung der Turnhallen und Aulen der Stadt Biel stark zugenommen. Die Direktion Bildung, Kultur und Sport reagiert und bietet ein leistungsstarkes Online-Reservationssystem an, um den Zugang zu den Sport- und Schulanlagen zu optimieren.

Die von der Stadt verwalteten Anlagen werden immer häufiger genutzt. Für die Vermietung der 54 Sport- und Schulanlagen werden jährlich bis zu 8000 Reservationsanfragen bearbeitet.

Prozess bei der Vermietung ist optimiert worden

Eine Lösung für die professionelle Bearbeitung dieses Arbeitsvolumens war für die Verwaltung unerlässlich, um die Anfragen der Clubs und Vereine zeitnah und im Einklang mit den Bedürfnissen der Bieler Bevölkerung beantworten zu können.

In einem umfassenden Projekt hat die Direktion Bildung, Kultur und Sport den Prozess bei der Vermietung optimiert, die Abläufe und Zugangsregeln vereinheitlicht und eine Web-Lösung aufgebaut.

Die Clubs, die Vereine und die Schulen erhalten neu ein Login und können direkt die Belegungspläne der Räume einsehen und buchen. Einzelanfragen erfolgen nach wie vor an die Verwaltung.