In Biel BE ist am Samstag ein seit Freitag vermisster Mann am Ufer der Schüss von Passanten tot aufgefunden worden. Zur Todesursache sind Ermittlungen im Gang.
Kantonspolizei Bern. - Kantonspolizei Bern

Der Kantonspolizei Bern wurde am Samstag, 21. Mai 2022, kurz nach 19 Uhr eine regungslose Person am Ufer der Schüss bei der Schlösslistrasse in Biel gemeldet. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch deren Tod feststellen.

Beim Verstorbenen handelt es sich ersten Erkenntnissen zufolge um einen seit Freitag, 20. Mai 2022, vermissten 54-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Der Kantonspolizei Bern war am Freitag, 20. Mai 2022, gemeldet worden, dass ein in Biel arbeitender Mann nach der Arbeit nicht zuhause angekommen sei, worauf im Grossraum Biel und Berner Jura am Abend, im Verlauf der Nacht sowie am Samstag umfangreiche Suchmassnahmen mit dem Einsatz von Suchhunden und eines Helikopters getätigt wurden.

Zur Ursache des Todesfalls wird ermittelt

Die polizeilichen Abklärungen ergaben, dass es sich beim an der Schüss aufgefundenen Verstorbenen um den Vermissten handelt. Zur Bergung des Verstorbenen wurde die Berufsfeuerwehr Biel hinzugezogen.

Zur Ursache und den Umständen des Todesfalls sind unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Ermittlungen im Gang, wobei nach derzeitigem Kenntnisstand ein Unfallgeschehen oder eine medizinische Ursache im Vordergrund stehen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Tod