Bei einem Brand in einem Geschäftsgebäude im Bälliz in Thun BE ist am Montagnachmittag, 15. Februar, Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.
Domat/Ems
Ein Mitarbeiter der Feuerwehr. (Symbolbild) - Pixabay

Die Meldung über einen Brand im Bälliz 34 in Thun ging bei der Kantonspolizei Bern am Montag, kurz nach 14.30 Uhr, ein. Vor Ort stellten die ausgerückten Einsatzkräfte starken Rauch im Gebäude fest. Die Feuerwehr Thun konnte den Brandherd im 1. Stock rasch lokalisieren und unter Kontrolle bringen.

Beim Brand wurde niemand verletzt. Alle Personen, welche sich im Gebäude befanden, wurden evakuiert. Ein Ambulanzteam war vorsorglich vor Ort.

Gemäss den ersten Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern ist davon auszugehen, dass das Feuer in der Küche aufgrund einer nicht abgeschalteten Herdplatte ausgebrochen war. Das Gebäude ist aktuell nicht benutzbar. Auch aufgrund einer, durch das Feuer, geborstenen Wasserleitung. Die Kantonspolizei Bern hat weitere Ermittlungen zur Brandursache und zum entstandenen Sachschaden aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Kantonspolizei Bern Feuer