Nach dem Nationalrat will auch der Ständerat die geplante Strassenumfahrung von Oberburg mit rund 77 Millionen Franken unterstützen.
Ständerat Bundeshaus
Der Ständerat während einer Session. (Archivbild) - Keystone

Nach dem Nationalrat will auch der Ständerat die geplante Strassenumfahrung von Oberburg mit rund 77 Millionen Franken unterstützen. Er stimmte dem Zusatzkredit am Dienstag einstimmig mit vier Enthaltungen zu.

Bereits im September 2019 hatten sich Stände- und Nationalrat darauf geeinigt, dass die 77 Millionen Franken unter zwei Bedingungen ins Emmental fliessen: Wenn Geld aus früheren Bundesprogrammen für den Agglomerationsverkehr übrig bleibt und wenn das Projekt so weit fortgeschritten ist, dass die weiteren Projektphasen durch die ausstehende Subventionszusicherung aus Bundesbern behindert würden. Diese Kriterien sah das eidgenössische Parlament nun als erfüllt an.

Der Kanton Bern will die Ortschaft Oberburg mit einer 1,5 Kilometer langen Umfahrungsstrasse entlasten. Davon sollen gut ein Kilometer in einen Tunnel verlegt werden.

Die Umfahrung Oberburg ist Bestandteil des Agglomerationsprogramms Burgdorf der dritten Generation. Da der Bund bereits 19 Millionen Franken an dieses Agglomerationsprogramm geleistet hat, wird sich sein Gesamtbeitrag auf fast 96 Millionen Franken belaufen.

Mehr zum Thema:

Nationalrat Parlament Franken Ständerat