Wer im Kanton Bern positiv aufs Coronavirus getestet worden ist, soll ein Arztzeugnis erst nach fünf Tagen Absenz vom Arbeitsplatz einfordern.
Coronavirus - Test
Ein positiver Corona-Test. - dpa

Dazu ruft die kantonale Volkswirtschaftskommission auf, ein Gremium von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen. Weil der Bundesrat per 1. April die Isolationspflicht aufgehoben habe, sei mit einem Anstieg der Arztbesuche zu rechnen, schreibt die Kommission in einer Mitteilung vom Donnerstag. Zudem sei unklar, wie sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen entwickle.

Dazu komme, dass die Leistungserbringer des Gesundheitswesens derzeit an ihrer Kapazitätsgrenze arbeiteten. Dies wegen der grossen Zahl von Patientinnen und Patienten, aber auch wegen vieler krankheitsbedingter Ausfälle in Gesundheitseinrichtungen.

In dieser Situation dürften diese Einrichtungen nicht durch Arztbesuche belastet werden, welche nicht medizinisch begründet seien, sondern nur dem Zweck dienten, ein Arztzeugnis zu erhalten.

Der Kommission gehören etwa der Handels- und Industrieverein Bern (HIV), die Berner KMU, der Berner Arbeitgeberverband, der Gewerkschaftsbund Kanton Bern und «angestellte bern» an. Sie ist eine beratende Kommission der kantonalen Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Bundesrat Energie