Die 14-fache Schweizer Meisterin Livia Maria Chiariello belegte beim «Angels Cup» in Sofia (Bulgarien) den dritten Platz im Mehrkampf.
Livia Maria Chiariello Rhythmische Gymnastik
Livia Maria Chiariello (r.) und Chiara Dotzauer nehmen an der EM-Selektion teil. - zVg

Das Turnier war zugleich der erste von zwei Selektionswettkämpfen (Einzel, Elite) für die bevorstehende EM in der Rhythmischen Gymnastik vom 15. bis 19. Juni 2022 in Tel Aviv (Israel).

Nach dem ersten EM-Selektionswettkampf liegt die Bernerin Livia Maria Chiariello in Front. Sie zeigte in der bulgarischen Hauptstadt insgesamt vier solide Übungen und klassierte sich so im Mehrkampf auf dem guten dritten Platz. Zusätzlich gewann sie mit zwei von vier Handgeräten noch je eine Silbermedaille.

Chiariello will sich EM-Ticket in Polen sichern

Livia Maria Chiariello sagte: «Es war mein erster Ernstkampf in dieser Saison, so gesehen bin ich froh, dass ich bei diesem Wettkampf in Bulgarien eine Medaille gewinnen konnte. Dies zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin, aber zugleich weiter hart arbeiten muss. Ich hoffe, dass ich mir in Polen das EM-Ticket definitiv sichern kann.»

Der zweite Selektionswettkampf für die EM findet Ende April beim international reputierten FIG-Turnier «Irina Cup 2022» in Warschau (Polen) statt.

Neben Chiariello nahm noch Chiara Dotzauer am der EM-Selektion teil, musste den Wettkampf aber – geschwächt durch eine Krankheit - nach nur einer Übung abbrechen.