Nach einem Hangrutsch im Bereich Senserain dauert die Sperrung der Kantonsstrasse zwischen Laupen und Neuenegg länger als geplant - und zwar neu bis am 20. August.
Sperrung. - Keystone

Der steile Hang unmittelbar entlang der Strasse sei auf einer Länge von rund 100 Metern weiterhin instabil und in Bewegung, teilte der Kanton Bern am Donnerstag mit. Die Instandstellungsarbeiten verzögern sich deshalb aus Sicherheitsgründen. Ursprünglich war eine Wiedereröffnung der Strasse per 6. August geplant.

Je nach Verhältnissen in der ersten Augusthälfte könne die Strecke bereits früher als am 20. August einspurig im wechselseitigen Verkehr freigegeben werden, hiess es weiter. Eine grossräumige Umleitung via Schmitten-Wünnewil-Flamatt ist signalisiert.