Am Montagabend ist im Kanton Bern die 300'000. Auffrischungsimpfung verabreicht worden. Damit sei die Hälfe der derzeit zu dieser Impfung zugelassenen Personen «geboostert», teilte die kantonale Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) am Dienstag mit.
Coronavirus - Impfung
Mehrere Spritzen mit Comirnaty-Impfstoff gegen das Coronavirus des Herstellers Biontech/Pfizer liegen in einer Praxis zur Verimpfung bereit. - dpa

303'000 weitere Personen waren am Dienstag zu dieser Impfung zugelassen. Es handelt sich um Personen ab 16 Jahren, bei denen die Grundimmunisierung seit mindestens vier Monaten abgeschlossen ist. Sie sind bereits per SMS oder Brief eingeladen worden, einen Booster-Termin zu buchen, wie die GSI weiter mitteilte. 106’000 Personen haben den Termin bereits gebucht.

Weiter stehen laut GSI in den Impfzentren über 93'000 freie Booster-Termine zur sofortigen Buchung bereit. Es würden laufend neue Termine aufgeschaltet. Mit der Verlängerung der Öffnungszeiten im Walk-in-Impfzentrum BernExpo in Bern habe der Kanton Bern zusätzliche Kapazitäten für Personen geschaffen, die sich spontan impfen oder boostern lassen wollten, heisst es weiter.

Die Verlängerung der Öffnungszeiten des Walk-in-Zentrums auf dem Berner Expo-Areal gab der Kanton Bern am Montag bekannt.