Der Einlass zum «Rendez-vous Bundesplatz» in Bern wurde optimiert. Bitte am kommenden Samstag, 20. November 2021, frühzeitig zur Vorstellung eintreffen.
Countdown-Ampel
Blick vom Bahnhof Bern. - Keystone

Im Hinblick auf die letzten Vorstellungstage des «Rendez-vous Bundesplatz» ist es zu einem grossen Andrang bei den Einlässen und Wartezeiten aufgrund der Zertifikatskontrolle durch das Sicherheitspersonal gekommen. Nun wird der Einlass optimiert. Zudem empfiehlt es sich, frühzeitig einzutreffen und wenn möglich die letzte Vorstellung um 21 Uhr zu besuchen.

Jüngst ist es bei den Vorstellungen des «Rendez-vous Bundesplatz» zu Wartezeiten beim Einlass gekommen. Besonders die Vorstellungen um 19 und 20 Uhr erfreuen sich grosser Beliebtheit.

Gemeinsam mit der Veranstalterin hat die Stadt Bern die Situation besprochen. Damit an den letzten Vorstellungstagen der Einlass optimiert werden kann, wird der Einlass optimiert und mehr Sicherheitspersonal aufgeboten.

Es gibt drei Zugänge zum Bundesplatz

Die Eingänge auf dem Bärenplatz und bei der Schauplatzgasse sind stark frequentiert. Der Ost-Eingang bei der Amthausgasse bietet eine Ausweichmöglichkeit.

Um Wartezeiten zu vermeiden, ist ein frühzeitiges Eintreffen der Besucherinnen und Besucher empfehlenswert. Damit alle, die das Lichtspektakel noch sehen wollen, das auch tun können, empfiehlt es sich, auf die Vorstellung um 21 Uhr auszuweichen.

Um den Personenstrom möglichst effizient zu gestalten, sind die Besuchenden angehalten den Bundesplatz nach Beendigung der Veranstaltung zügig über die Ausgänge bei der Kocher- beziehungsweise Bundesgasse zu verlassen.

Das «Rendez-vous Bundesplatz» findet noch bis am kommenden Samstag, 20. November 2021, statt.