Eine 20-jährige Autolenkerin ist offenbar wegen übersetzter Geschwindigkeit in Sihlbrugg ZG mit ihrem Wagen in der Sihl gelandet.
Sihl
Autofahrerin landet in der Sihl. - Polizei Zug

Eine 20-jährige Autolenkerin ist offenbar wegen übersetzter Geschwindigkeit in Sihlbrugg ZG mit ihrem Wagen in der Sihl gelandet. Sie verlor in einer Kurve die Herrschaft über ihr Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn und anschliessend in den Fluss. Dabei zog sich sich leichte Verletzungen zu.

Der Unfall ereignete sich gemäss Angaben der Zuger Polizei am Freitagnachmittag kurz nach 17 Uhr in Fahrtrichtung Neuheim. Das Spurenbild deute darauf hin, dass die junge Frau mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sei, hiess es in einer Mitteilung.

Der Lenkerin wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Sie wurde vom Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital gebracht.