Tobit Schäfer wird neuer Präsident der Stiftung Sinfonieorchester Basel. Der frühere SP-Grossrat folgt auf alt SP-Regierungsrätin Barbara Schneider, die nach zwölf Jahren auf eine Wiederwahl verzichtet hatte.
Basel
Das Sinfonieorchester Basel. - sda - Sinfonieorchester Basel/Benno Hunziker

Der Stiftungsrat der Trägerorganisation des Orchesters habe Schäfer einstimmig als neues Mitglied und als Präsidenten gewählt, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Der neue Präsident sei hervorragend vernetzt und geniesse in der Basler Kulturszene und über alle politischen Parteien hinweg grosses Ansehen. Schäfer war früher unter anderem Geschäftsleiter des Rockfördervereins Basel.

Der Wechsel an der Spitze der Stiftung erfolgt per 1. August. Auf diesen Zeitpunkt hin wird der Stiftungsrat verkleinert, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Demnach haben die beiden Basel künftig im Gremium nur noch einen Sitz.

Das Sinfonieorchester Basel in seiner heutigen Form entstand 1997/98 aus dem Zusammenschluss des Basler Sinfonie-Orchesters und des Radio Sinfonieorchesters. Dem Berufsorchester mit Chefdirigent Ivor Bolton gehören über 100 Musikerinnen und Musiker an.

Mehr zum Thema:

1. August Musiker SP