Am Mittwoch, 26. Mai, ca. 17.15 Uhr, kam es in einem Tram der Linie 8 zu einer sexuellen Belästigung durch einen Unbekannten.
unfälle autolenker
Ein Fahrzeug sowie Mitarbeiter der Kantonspolizei Basel-Stadt. - Keystone

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich eine Mutter mit ihrem Kleinkind im vorderen Teil des Trams befand, das in Richtung Neuweilerstrasse fuhr. Bei der Haltestelle Feldbergstrasse stieg ein Mann dem Tram zu, welcher sich, obwohl es genügend Platz hatte, direkt neben das Kleinkind stellte und es berührte.

Die Mutter forderte den Mann sofort auf, sich von ihrem Kind zu entfernen. Dieser starrte das Mädchen an, öffnete seinen Hosengurt und schien sich zu befriedigen. Die Mutter schrie den Mann an, stieg bei der Haltestelle Kaserne mit ihrem Kind aus und alarmierte die Polizei. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos.

Polizei sucht Zeugen

Gesucht wird: Unbekannter, 60-65 Jahre alt, ca. 165-175 cm gross, ca. 70 kg schwer, weisse Hautfarbe, mittlere Statur, ungepflegte Erscheinung, kurze, grau-weisse Haare, oval-rundliches Gesicht, Bauchansatz, trug schmuddelige Kleider, beiges Gilet, blau-weiss kariertes Hemd, Jeans, schmutzige blaue Einweggesichtsmaske, sprach Baslerdialekt.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema:

Mutter