Die Basler Kantonsregierung heisst die geplante Impfoffensive des Bundesrats in allen vier Punkten gut. Das geht aus ihrer am Mittwoch veröffentlichten Vernehmlassungsantwort hervor.
Impfstoff
Der Impfstoff gegen Covid-19 wurde schnell entwickelt. - sda - KEYSTONE/AP Pfizer

Die Basler Regierung begrüsst entsprechend eine nationale Impfwoche sowie zusätzliche mobile Impfstellen, Informationsangebote und Belohnungen für erfolgreiche Impfberatungen. Es brauche ein «deutliches Signal», damit die unterdurchschnittliche Impfquote in der Schweiz gesteigert werde.

Damit sagt sie auch ja zu Gutscheinen von 50 Franken für Personen, denen es gelingt, jemanden zu einer Covid-Impfung zu überzeugen. Die Kantonsregierung schränkt allerdings ein, sie stimme der Einführung von Gutscheinen nur zu, sofern der Bund die Kosten übernehme und die Abrechnungen praktikabel für die Kantone gestalte.

Mehr zum Thema:

Franken Regierung