Wie der Verein FC Mümliswil berichtet, konnte die erste Mannschaft auf fremden Terrain keine Punkte mitnehmen und verlor mit 1:3 beim FC Subingen.
Fussball.
Symbolbild Fussball. - Pexels
Ad

Mit hohen Erwartungen reiste die 1. Mannschaft am Mittwochabend, 7. September 2022, ins Wasseramt. Nach überzeugender Leistung gegen Olten wollte die Truppe von S. Albanese und M. Ambühl wieder punkten.

Die Gastgeber konnten in der Startviertelstunde mehr Ballbesitz verzeichnen und spielten den gepflegteren Fussball. Die Defensive unter der Leitung von R. Disler konnte Schlimmeres aber verhindern. Je länger die Partie dauerte, desto besser kamen die Herren aus dem Guldental ins Spiel. Die beste Aktion hatte Bader. Sein Weitschuss traf leider nur den Aussenpfosten.

Subingen war nach der Pause das frischere Team. In der 66. Minute ging der FCS mit einem herrlichen Weitschuss mit 1:0 in Führung. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später erhöhte der FCS auf 2:0. Nach dieser kalten Dusche spielte der FC Mümliswil wieder besser auf. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Berger mittels Elfmeter den Anschlusstreffer. Subingen liess sich nicht mehr beirren und traf in der 85. Minute zum 3:1-Schlussresultat.

Als Fazit steht eine engagierte Leistung mit zu vielen Eigenfehlern beim FC Mümliswil, der wie gewohnt mit einem starken Team- und Kampfgeist auftrat.