Zwar bleiben die Türen geschlossen, dennoch ist die Stadtbibliothek mit viel Engagement für ihre Kundschaft da.
Bibliothek (Symbolbild).
Bibliothek (Symbolbild). - SDA Regional

Neben dem kosten- und kontaktlosen Abholservice, der von der Kundschaft schon beim letzten Lockdown rege genutzt wurde, kann auch der kostenpflichtige Postversand für die Lieferung der Lieblingslektüre beansprucht werden. Bei den Veranstaltungen geht die Stadtbibliothek einen Schritt weiter und ermöglicht die digitale Teilnahme. Mit einem einfachen Anmeldeprozess über die Website können die beliebten Sprach-Cafés, Lesezirkel, Erzählcafé, Deutsch- und Schweizerdeutsch-Café oder auch die Erstsprachförderung «Schenk mir eine Geschichte» für die kleinen Gäste nun virtuell besucht werden.

Angebot für bestehende und neue Interessierte

Nicht nur bestehende, sondern ab sofort auch neue Interessierte können auf das breite Mediensortiment zugreifen, über die Website ein Jahresabonnement abschliessen und mit dem Online-Katalog Bücher, eBooks, Filmen, Spiele und vieles mehr ausleihen. Das Zurückgeben ist durch die Medienkästen vor der Stadtbibliothek jederzeit gewährleistet.

Die Badener «eBibliothek» hält über 18'000 eMedien für Erwachsene, Jugendliche und neu auch für Kinder bereit. Es können eBooks gelesen oder Hörbücher in Deutsch oder in Fremdsprachen gestreamt werden. Entweder mit einem eReader, Computer oder noch einfacher mit den Apps für Smartphone und Tablet. Für Beratung und Support steht sie per E-Mail oder telefonisch zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Mit diesem Angebot kann sie weiterhin für die Stadt Baden und die Region als virtueller Treffpunkt da sein und die sprachlichen und literalen Bedürfnisse erfüllen.

Mehr zum Thema:

Smartphone Computer