Am internationalen Museumstag, dem 15. Mai 2022 (Sonntag) locken die vier Badener Museen mit abwechslungsreichen Ausstellungen und Kreativ-Angeboten.
Historisches Museum - Baden
Historisches Museum - Baden - nau.ch / jpix.ch

Die Museen sind am diesjährigen internationalen Museumstag aufgefordert, unter dem Motto «The Power of Museums» ihr Potenzial aufzuzeigen. Die Badener Museen stecken voller Kraft und entfalten gemeinsam eine ganz besondere Power.

Seit über zehn Jahren spannen sie für den Museumstag zusammen, seit letztem Jahr auch im digitalen Raum mit dem partizipativen Universalmuseum #futuramabaden. In der analogen Welt verbindet der Oldtimerbus die vier Badener Museen und ermöglicht den Besuch aller Häuser an einem Tag.

Dreimal täglich Kurzführungen an allen Ausstellungsorten

Das Schweizer Kindermuseum zeigt mit der Ausstellung «Rakete, Mond und Sterne» Weltraum-Power. Gebastelt werden Papierraketen, die anschliessend im Museumspark in die Luft steigen.

Im Museum Langmatt geht es in der Ausstellung «Renoir unplugged» für einmal um den Rahmen und nicht nur um das Bild. Die Power eines Bilderrahmens können Gäste entweder mittels «Augmented Reality» auf dem Tablet oder analog in der Kreativ-Werkstatt erproben.

Zur Ausstellung «Off Stage» hat sich der Kunstraum Baden in ein Kino verwandelt und zeigt angesagte Videoarbeiten mit bemerkenswerter Tonspur. Unter dem Motto «Power aus dem Off» entsteht hier Kunst mit alten Materialien aus der Musikindustrie.

Und im Historischen Museum Baden kann der Power der Solidarität nachgespürt werden. Passend zur Ausstellung «Dem Samaritergedanken auf der Spur» werden hier Verbände angelegt und ideenreich gegipst.

Kurzführungen zu den Ausstellungen finden an allen Standorten um 11, 14 und 16 Uhr statt. Die Kreativwerkstätten für die Kinder sind durchgehend von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Mehr zum Thema:

Sterne Baden Kunst Mond Kino