Die Sanierungsarbeiten an den historischen Mauern in Häggenschwil erfolgen noch bis im Herbst 2022.
Gemeinde Häggenschwil
Gemeinde Häggenschwil - Community

Am 14. März 2022 wurde mit den Sanierungsarbeiten an der Ruine Ramschwag begonnen. Gestartet wurde mit den Arbeiten für die Hangsicherung. Spezialisten der Firma Josef Gall Forsttechnik AG, Bertschis, bohrten akrobatisch in Seilen hängend die Löcher für die rund 20 Anker für die Stabilisierung des verwitterten Felsfundamentes.

Zusätzlich wurde die steile Böschung mit einem Tecco-Netz gesichert und mit Spritzbeton stabilisiert. Die Arbeiten für die Hangsicherung konnten dank guter Witterung bereits abgeschlossen werden. Damit können die weiteren Sanierungsarbeiten auf einem stabilen Fundament erfolgen. Dies ist das A und O für einen langfristigen Bestand dieses historischen Bauwerkes.

Transportflüge durch die Swiss-Helicopters

Vor rund zehn Tagen fanden durch die Swiss-Helicopters die ersten Transportflüge statt. Im Dreiminutentakt wurde das Gerüstmaterial vom Installationsplatz auf dem Waffenplatz Bernhardzell zur Ruine Ramschwag geflogen. Ein Spektakel, dass von einigen Zuschauern mit grossem Interesse verfolgt worden ist. Die nächsten Transportflüge mit dem Helikopter sind am 4. April 2022 geplant.

Inzwischen haben die Arbeiter der Firma Engeli Gerüstbau AG, Amriswil, die Schildmauer der Ruine auf beiden Seiten eingerüstet. Damit können nun die eigentlichen Sanierungsarbeiten an den historischen Mauern durch die Firma Stutz AG, St. Gallen, erfolgen. Man hofft, dass die ganzen Sanierungsarbeiten bis im Herbst 2022 abgeschlossen werden können. 

Mehr zum Thema:

Helikopter Herbst Häggenschwil