Wie die Gemeinde Häggenschwil mitteilt, können Personen in finanzschwacher Lage bis zum 31. März 2022 eine Krankenkassen-Prämienverbilligung beantragen.
Prämienverbilligung
Prämienverbilligung. - Keystone

In der Gemeinde Häggenschwil haben Versicherte in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen ein Anrecht auf individuelle Prämienverbilligungen (IPV). Die zu erfüllenden Bedingungen und die Höhe der Vergünstigung sind im kantonalen Recht geregelt.

Massgebend für eine Verbilligung sind die persönlichen wirtschaftlichen Verhältnisse. Zum Bezug von IPV sind Personen berechtigt, die am 1. Januar 2022 ihren Wohnsitz oder ihren Aufenthaltsort im Kanton St. Gallen hatten.

Für eine Berechnung sind die persönlichen und familiären Verhältnisse am 1. Januar 2022 massgebend.

Das Formular kann online ausgefüllt werden

Eine Selbstberechnung ist auf der Webseite der SVA St. Gallen möglich. Das Formular kann seit Januar 2022 online ausgefüllt und abgeschickt werden. Es ist zu beachten, dass unbedingt die Einreichfrist per 31. März 2022 eingehalten wird.

Später eingehende Anmeldungen können nicht mehr oder nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Ausnahmen bestehen für gesuchstellende Personen beziehungsweise ihre Vertretung, die unverschuldet von der Antragstellung abgehalten worden sind.

Bezügern von Ergänzungsleistungen wird die Prämienverbilligung ohne Anmeldung direkt den entsprechenden Krankenversicherern überwiesen und den Prämienrechnungen gutgeschrieben. Weitere Informationen finden Bürger auf der Webseite der SVA St. Gallen. Die AHV-Zweigstelle kann auf Wunsch ebenfalls persönlich beraten.

Mehr zum Thema:

Krankenkassen AHV