Wie der Verein HC Andelfingen mitteilt, konnte sich die erste Damenmannschaft gegen die SG Uzwil/Gossau durchsetzen und gewann am 1. Spieltag mit 31:23.
gossau
Handball. - Pixabay
Ad

Nach einer guten Vorbereitung mit lehrreichen Testspielen starteten die SG Wyland 1 am 11. September 2022 in das Abenteuer 2. Liga. Auf sie wartete ein unbekannter Gegner, die SG Uzwil/Gossau 1. Das Ziel war es, von Anfang an das Tempo hochzuhalten und in der Verteidigung die Gegnerinnen mit viel Laufarbeit zu beschäftigen.

Das Spiel begann um 13.45 Uhr in der Sporthalle BZU Uzwil. Die Partie startete mit einigen technischen Fehlern und vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Ab der zehnten Minute fanden die Wyländerinnen besser ins Spiel und führten 5:3.

Vor allem in der Verteidigung konnte man die Gegnerinnen zur Weissglut bringen. Erst in der 18. Minute gelang es den Ostschweizerinnen zum 9:4 einzunetzen. Das Spiel des SG Wyland 1 war weiterhin geprägt von einer guten Verteidigungsleistung, welche dem Team zu vielen Gegenstössen verhalf. Bis zur Pause konnte ein Acht-Tore-Vorsprung (17:9) herausgespielt werden. Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, an der Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen.

Mässige zweite Halbzeit von HC Andelfingen

Dies gelang leider nicht wie gewünscht. Viele unnötige Ballfehler und Fehlwürfe machten den Start etwas harzig. Zum Glück hatte die Ansprache des gegnerischen Trainers nicht die erhoffte Wirkung ausgelöst. Es schien, als würden sie sich bei den Andelfinger Fehlern anstecken.

Die restliche Spielzeit war sehr ausgeglichen, der Vorsprung befand sich immer etwa zwischen acht und zehn Toren. Das Spiel wurde nach dreissig starken und dreissig durchzogenen Minuten mit dem Schlussresultat von 31:23 abgepfiffen.

Alles in allem war dies ein sehr guter erster Auftritt in der 2. Liga. Die Damen des SG Wyland 1 freuen sich auf das nächste Heimspiel in Stammheim am 17. September 2022 um 13.45 Uhr gegen die SG Kreuzlingen Weinfelden.

Mehr zum Thema:

HC Andelfingen Andelfingen Liga