Wie die Gemeinde Rheinau informiert, wird aufgrund unvorhersehbarer Mehrarbeiten die Vollsperrung der Brücke bis 13. November 2021 verlängert.
Die Zürcher Grenzgemeinde Rheinau.
Die Zürcher Grenzgemeinde Rheinau. - Keystone

Seit dem 13. September 2021 saniert das kantonale Tiefbauamt die alte Zollbrücke in Rheinau. Seither ist sie für den Verkehr gesperrt. Aufgrund unvorhersehbarer Mehrarbeiten muss die Vollsperrung um drei Wochen bis am 13. November 2021 verlängert werden.

Bei der Brücke werden sowohl der Fahrbahnbelag als auch das Dach erneuert. Zudem wird punktuell die Tragkonstruktion verstärkt. Bei den Arbeiten an der Tragkonstruktion musste leider festgestellt werden, dass es an einer statisch heiklen, aber vorher nicht einsehbaren Stelle einen Wasserschaden gibt, der zwingend behoben werden muss.

Diese aufwändigen Arbeiten verlängern die ursprünglich bis 22. Oktober 2021 geplante Bauzeit um drei Wochen. Deshalb bleibt die Brücke – auch für Fussgänger und Velofahrer – bis und mit Samstag, 13. November 2021 gesperrt.

Bis dahin kann der Rhein nur über die Brücken in Flaach, Flurlingen oder Schaffhausen gequert werden. Entsprechende Umleitungen, auch für Velofahrende, sind signalisiert.