Wie die Gemeinde Marthalen informiert, ersetzt die QR-Rechnung per 30. September 2022 die roten und orangen Einzahlungsscheine.
QR-Rechnungen
Bis spätestens Ende 2022 werden die Einzahlungsscheine komplett von QR-Rechnungen abgelöst. - Keystone

Die QR-Rechnung ersetzt per 30. September 2022 die roten und orangen Einzahlungsscheine. Das bedeutet, dass man Rechnungen mit roten oder orangen Einzahlungsscheinen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr bezahlen kann.

Bereits seit Frühling 2022 versendet die Gemeinde Marthalen die Steuer- und Gebührenrechnungen mit QR-Rechnung.

Vielfältige Vorteile der QR-Rechnung

Mit der QR-Rechnung profitiert man von mehreren Vorteilen. Zahlungsinformationen werden mit Lesegeräten oder Smartphones effizient erfasst und direkt in das Zahlungssystem übernommen. Man bezahlt die Rechnungen online, per Zahlungsauftrag oder analog am Bank-/Postschalter. Erfassungsfehler werden beim Bezahlen einer Rechnung reduziert. Man verarbeitet Rechnungen einfacher und schneller, dank automatisierter Prozesse.

Es ist wichtig, für die Zahlung der Rechnung jeweils ausschliesslich den Einzahlungsschein zu verwenden. Falls man einen Dauerauftrag eingerichtet hat, ist der bestehende Dauerauftrag zu löschen und anhand der QR-Rechnung ein neuer Dauerauftrag einzurichten.

Falls man im E-Banking oder einer Zahlungssoftware eine Zahlungsvorlage hinterlegt hat, ist diese Zahlungsvorlage zu löschen und anhand der QR-Rechnung eine neue Zahlungsvorlage einzurichten. Die QR-Rechnungen können wie die bisherigen Rechnungen im E-Banking oder auch am Bank- und Postschalter bezahlt werden.

Mehr zum Thema:

Marthalen