Bei einer Kollision zwischen einem Mofalenker und einem Sattelzug ist der Zweiradfahrer am Freitagnachmittag, 8. Oktober, in Flaach schwer verletzt worden.
Kantonspolizei Zürich. - Kantonspolizei Zürich

Gegen 16.40 Uhr fuhr ein 16-jähriger Mofalenker auf einem Feldweg, parallel zur Ellikerstrasse Richtung Flaach. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 51-jähriger Chauffeur eines Sattelzuges auf der Nebenstrasse im Gebiet Breiten Richtung Rüdlingen.

Aus zurzeit nicht bekannten Gründen kam es im Kreuzungsbereich zur seitlichen Kollision zwischen dem Mofalenker und der Zugmaschine. Der Jugendliche zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu.

Unfallursache zurzeit noch nicht geklärt

Er wurde durch ein Ambulanzteam vom Kantonsspital Winterthur und einem Notarzt vom Spital Bülach erstversorgt und anschliessend mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen. Für die Reinigung der Strasse wurde die Feuerwehr Flaachtal aufgeboten.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. Für die Spurensicherung wurde das Forensische Institut Zürich (FOR) beigezogen.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr