In Andermatt finden am 13. Februar 2022 neben den eidgenössischen Volksabstimmungen auch Abstimmungen auf kommunaler und kantonaler Ebene statt.
Gemeindehaus Andermatt.
Gemeindehaus Andermatt. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Wie die Gemeinde Andermatt bekannt gibt, finden am Sonntag, den 13. Februar 2022, eidgenössische, kantonale sowie kommunale Volksabstimmungen statt.

Die eidgenössischen Abstimmungen beinhalten den Entscheid diverser Vorlagen

Zur Vorlage der eidgenössischen Volksabstimmungen kommt die Volksinitiative vom 18. März 2019 «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot - Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt». Ausserdem steht die Volksinitiative vom 12. September 2019 «Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung (Kinder und Jugendliche ohne Tabakwerbung)» zur Abstimmung.

Die Änderung vom 18. Juni 2021 des Bundesgesetzes über die Stempelabgaben (StG) ist ebenfalls durch das Volk zu entscheiden. Als letzter Punkt in Hinsicht auf die eidgenössischen Abstimmungen steht das Bundesgesetz vom 18. Juni 2021 über ein Massnahmenpaket zugunsten der Medien auf dem Programm.

Bei den kantonalen und kommunalen Volksabstimmungen werden Wahlen durchgeführt

Bei der kantonalen Volksabstimmung steht erstens die Wahl des Herrn Landammann für die Amtsdauer vom 1. Juni 2022 bis 31. Mai 2024 sowie zweitens die Wahl des Herrn Landesstatthalter für die Amtsdauer vom 1. Juni 2022 bis 31. Mai 2024 an.

In Hinsicht auf die kommunale Volksabstimmung stehen die Gemeinderatswahlen auf dem Programm.

Mehr zum Thema:

Volksinitiative Abstimmung