Im Kanton Uri können sich ab Freitag auch unter 65-Jährige für die Auffrisch-Impfung gegen das Coronavirus anmelden. Zuerst wird diese Woche im Kantonsspital noch das Gesundheitspersonal geimpft.
Impfung
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. (Symbolbild) - dpa

Die Boosterimpfung schreite im Kanton Uri gut voran, teilte der Sonderstab Covid-19 am Dienstag mit. Nach den Bewohnerinnen und Bewohnern der Alters- und Pflegeheime und Behinderteninstitutionen erhielten in der vergangenen Woche bereits zahlreiche Personen ab 65 Jahren die Auffrisch-Impfung.

Wer 16 Jahre oder älter ist und die zweite Impfung vor mindestens sechs Monaten erhalten hat oder vor mindestens sechs Monaten von einer Corona-Infektion genesen ist, kann sich ab Freitag um 8 Uhr im Kantonsspital für eine Boosterimpfung anmelden. Zusätzlich bieten auch diverse Urner Hausarztpraxen und die Apotheke in Altdorf Auffrisch-Impfungen an. In Andermatt gibt es am Samstag eine Booster-Impfaktion für Personen ab 65 Jahren ohne Anmeldung.

Wie der Sonderstab mitteilt, behandelt das Kantonsspital Uri derzeit zehn Personen mit Covid. Davon seien zwei auf der Intensivstation, eine müssten künstlich beatmet werden. Der Sonderstab ruft dazu auf, die Hygiene- und Abstandsregeln wieder besser einzuhalten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus