In Unterschächen beginnen ab dem 16. Mai 2022 in den Gebieten Bad, Ribi und Dorf die Sanierungsarbeiten der Gemeindestrassen. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.
Châtel-Saint-Denis
Ein Baustellen-Schild. (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Unterschächen informiert, wurde anlässlich der Urnenabstimmung vom 24. November 2019 das Projekt der Sanierung der Gemeindestrassen genehmigt. Als dritte und letzte Etappe werden in den nächsten Monaten die Strassen im Gebiet Bad, im Gebiet Ribi und im Anschluss das Strassenstück im Gebiet Dorf zusammen mit dem Schulhausplatz erneuert.

Der Beginn der Bauarbeiten erfolgt ab dem 16. Mai 2022 im Bereich der Brunnitalstrasse ab der Brücke in den Bielen bis Badkapelle. Ab dem 17. Mai 2022 erfolgt der Start der Bauarbeiten im Gebiet Ribi. Der Start der Bauarbeiten im Abschnitt Derfli erfolgt ab dem 31. Mai 2022.

Der Schulhausplatz wird nach dem Beginn der Schulferien ab dem 11. Juni 2022 für die Bauarbeiten gesperrt.

Die Strassen sind zeitweise komplett gesperrt

Die Arbeiten werden durch die Bauunternehmung Implenia Schweiz AG ausgeführt. Die Strasse ins Brunnital wird in der Zeit vom 16. bis 18. Mai 2022 gesperrt werden. Für die Ausführung der Arbeiten an den anderen Strassenabschnitten werden zeitweise Totalsperrungen (Ribi 17. Mai 2022) nötig sein.

Für die Sanierung der Strasse in der Ribi werden die Parkplätze bei der Kantonsbaracke Ribi zur Verfügung gestellt.

Die Unternehmung wird bestrebt sein, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Der Gemeinderat und die Bauleitung bittet die Bevölkerung, die Signalisationen und Abschrankungen zu beachten.

Bei Notfällen, Problemen oder Fragen wende man sich bitte an die Bauleitung, IUB Engineering AG, Altdorf, Patrick Walker, oder an die Gemeindekanzlei. Mehr Informationen finden die Einwohner auf der Gemeindewebseite.

Mehr zum Thema:

Implenia Unterschächen