Der Grenchnerweg muss als Vorsichtsmassnahme gesperrt werden, da der Absturz eines grossen Felsblockes auf den Wanderweg droht.
Fels (Symbolbild) - keystone

Wie die Gemeinde Unterschächen berichtet, droht im Gebiet des Wanderweges zwischen der Bielen und dem Sparren der Absturz eines grossen Felsblockes auf den Grenchnerweg.

Infolge dessen bleibt der Grenchnerweg im Abschnitt von der Rüti zur Bielen als Vorsichtsmassnahme weiterhin gesperrt. Der Zugang, vom Dorf her, zum Grillplatz auf der Rüti ist möglich.

Spezialisten überwachen die Situation

Die Situation vor Ort wird durch Spezialisten des Kantons wöchentlich mittels Messungen überwacht. Die Messungen ergeben, dass sich in den beiden letzten Wochen die Abrutschgeschwindigkeit massiv verlangsamt hat. Es gibt keine klar erkenntlichen Begründungen hierfür.

Der Gemeinderat ist weiterhin im direkten Kontakt mit der Fachstelle des Kantons, Abt. Naturgefahren. Die Messungen werden weiterhin gemacht. Sobald sich etwas an der Situation verändert hat, wird die Situation neu beurteilt werden.

In der Gefahrenbeurteilung geht man im Falle eines Abbruchs davon aus, dass für Menschen in der Umgebung der Bielen keine Gefahr ausgeht. Der Gemeinderat bittet, die Absperrungen zu beachten.

Mehr zum Thema:

Absturz