Stephan Lichtsteiner verlässt den FC Basel und wird Trainer im Amateurfussball: Der Ex-Nati-Star übernimmt beim FC Wettswil-Bonstetten.
Stephan Lichtsteiner
Stephan Lichtsteiner wird Trainer in der vierthöchsten Schweizer Liga. - FCB.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Stephan Lichtsteiner übernimmt das Traineramt beim FC Wettswil-Bonstetten.
  • Der Ex-Nati-Star lebt mit seiner Familie in Wettswil, sein Sohn spielt im Nachwuchs.
Ad

Stephan Lichtsteiner wechselt in den Amateurfussball. Der 40-Jährige wird ab kommender Saison Trainer vom FC Wettswil-Bonstetten, der aktuell in der vierthöchsten Liga der Schweiz spielt.

Der 108-fache Nationalspieler und langjährige Captain beendete vor vier Jahren seine Aktivkarriere. Als Profi lief er unter anderem sieben Jahre für Juventus Turin auf und gewann dabei sieben Meistertitel.

Als Trainer machte Lichtsteiner erste Schritte bei Kriens und in der U18-Nationalmannschaft. Seit Februar 2022 ist er im Nachwuchs des FC Basel tätig.

Das Engagement bei den Zürchern ist mit der Verbundenheit zum Klub zu erklären. Lichtsteiner lebt mit seiner Familie in Wettswil, sein Sohn spielt bei den Junioren des Klubs.

Das 1.-Liga-Team belegt derzeit den 4. Platz in der Gruppe 3, hat aber nur einen Punkt Rückstand auf Leader Winterthur U21.

1. Liga Classic - Gr.3 - 1. Liga Classic: Group 3 (20.07.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Tuggen Logo
30
16
6
8
59:31
56
2.
SC YF Juventus Logo
30
16
7
7
65:38
55
3.
FC Kreuzlingen Logo
30
14
8
8
62:44
50
4.
FC Wettswil-Bonstetten Logo
30
13
8
9
52:41
48
5.
FC Winterthur U-21 Logo
30
14
11
5
56:41
47
6.
FC Mendrisio Logo
30
13
9
8
43:41
47
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

JuventusFC BaselLigaStephan LichtsteinerTrainerBonstetten