Die Jahresrechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 1'471’422 ab, budgetiert war ein Aufwandüberschuss von CHF 474’400.
Rechnung
Die Rechnung der Gemeinde Schüpfen fällt nicht schlecht aus. (Symbolbild) - Pixabay

Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen liegen mit CHF 830’911 unter dem erwarteten Wert.

Weitere Investitionen von netto CHF 1'801'879 wurden im Finanzvermögen getätigt. Bei einem Selbstfinanzierungsgrad von 350% konnten die Investitionen 2020 aus selbst erwirtschafteten Mitteln finanziert werden.

Die Bilanzsumme per 31. Dezember 2020 belauft sich auf CHF 59'097’461. In der Bilanz wird ein Eigenkapital von CHF 40'405’102 ausgewiesen, während das Nettovermögen CHF 17'801’132 beträgt. Dadurch ist

das Nettovermögen pro Einwohner von CHF 4'161 Ende 2019 auf CHF 4'693 per 31.12.2020 angestiegen.