Anika Schulz konzentriert sich Ende Saison vollamtlich um den Nachwuchs der Eagles Academy und tritt als Headcoach der NLB Damen zurück.
Melanie Cina, Volleyball-Trainerin in Aarau. - BTV Aarau Volleyball

Anika Schulz konzentriert sich Ende Saison vollamtlich um den Nachwuchs der Eagles Academy und tritt als Headcoach der NLB Damen zurück. Für die Nachfolge gelingt es dem Aarauer Club mit Melanie Cina eine ambitionierte Trainerin zu verpflichten.

Die 35-jährige Walliserin trainierte zwei Saisons das Herrenteam des VBC Fully und stieg mit der Mannschaft direkt in die NLB auf. 2019 übernahm Cina die NLB Damen des VBC Visp.

Es gelang ihr mit sehr wenigen personellen Veränderungen das Team erfolgreich in der NLB zu etablieren. Aktuell stehen die Visperinnen auf dem zweiten Tabellenplatz. Zudem ist die Schweizerin bereits die zweite Saison als Assistenztrainerin bei LUC Volleyball in der NLA tätig.

Das Engagement beim BTV Aarau Volleyball ist für Melanie Cina die erste Station als Profitrainerin. Im Sommer beginnt die Walliserin die Ausbildung zur Berufstrainerin.

Statements von Harald Gloor und Melanie Cina

Harald Gloor, Sportlicher Leiter des BTV Aarau Volleyball, ist zufrieden: «Mit Melanie Cina konnten wir unsere Wunschkandidatin verpflichten. Sie ist eine äusserst ambitionierte und in der Schweiz ausgebildete Trainerin, die es bestens versteht, Spielerinnen zu motivieren und deren Selbstvertrauen zu stärken. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Melanie und auf die weitere Entwicklung unseres NLB Teams.»

Melanie Cina freut sich auf die neue Aufgabe: «Das Projekt in Aarau ist spannend und hat mich komplett überzeugt. Ich freue mich, die Spielerinnen des NLB Teams weiterzubringen und auch im Nachwuchs tätig zu sein. Ebenfalls freue ich mich, in einem so professionell organisierten Verein wie dem BTV Aarau meine ersten Erfahrungen als Profitrainerin zu machen.» Melanie Cina wird neben der NLB Headcoach Aufgabe das Trainergespann der Eagles Academy unterstützen.