Die Aarauerinnen starteten stark ins Spiel und konnten sich mit druckvollen Angriffen im ersten Satz rasch absetzen.
BTV Aarau Volleyball - Manuela Schenker

Gleich mit 25:16 ging der erste Abschnitt an das Heimteam. Danach passte allerdings nicht mehr viel zusammen, viele Eigenfehler in der Annahme und im Angriff ermöglichten Möhlin den Ausgleich.

Viel Mühe bekundeten die Youngsters mit der Verteidigung der Gäste, die jeden Ball im Feld hielten und so das eine oder andere mal für verzweifelte Gesichter sorgten. Möhlin kam so relativ leicht zur 2:1 Satzführung, auf welche die Aarauerinnen die richtige Antwort parat hatten und zum 2:2 ausgleichen konnten.

Kampf auf Augenhöhe

Zwar starteten die Gäste besser ins Tie-Break aber danach entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe. Am Schluss hatte Möhlin etwas mehr Wettkampfglück und konnte mit 15:13 knapp 2 Punkte entführen. Insgesamt war die Annahme durch das ganze Spiel hindurch nicht gut genug, um die eigenen Stärken am Netz ausspielen zu können.

Gleichzeitig schafften es die Aarauerinnen auch nicht, genügend Druck mit dem eigenen Service aufzubauen. Das Resultat war sozusagen die logische Konsequenz und wird das Team anspornen, es im nächsten Spiel besser zu machen.

 Es gelang den Spielerinnen zum Saisonauftakt noch nicht, die körperliche und spielerische Überlegenheit in einen Sieg umzumünzen.  Bereits nächste Woche geht’s aber schon mit dem nächsten Spiel weiter, bevor es in eine zweiwöchige intensive Trainingsphase geht.