Die Damen des BTV Aarau Volleyball mussten sich beim Spiel gegen die Tessinerinnen mit 0:3 deutlich geschlagen geben.
NNV vs Gordola - Manuela Schenker

Bereits früh gingen die Tessinerinnen in Führung, die Aarauerinnen konnten den Ball gegen die gut postierte Feldabwehr der Gäste nicht zu Boden bringen und fanden andererseits auch kein Rezept gegen die starken gegnerischen Angreiferinnen.

Beim Stand von 7:14 ging dann nach der zweiten Auszeit ein Ruck durch die Mannschaft und das Spiel nahm endlich etwas Fahrt auf. Nun funktionierte das Sideout besser auch der Block konnte das eine oder andere Mal erfolgreich zupacken. Nichtsdestotrotz war die Hypothek zu hoch und Gordola holte sich Abschnitt eins.

Die Gäste überzeugten durch eine starke Defensive

Im zweiten Satz punktete der NNV nun besser über die Aussenposition und konnte das Spiel vorerst ausgeglichen gestalten. Mit einer Miniserie am Service konnten sich die Tessinerinnen aber dann leicht absetzen. Die Gäste spielten praktisch fehlerlos und überzeugten vor allem durch eine starke Defensivarbeit. Bei den Aarauerinnen schlichen sich zusätzlich noch einige Fehler zu viel ins eigene Spiel, weshalb auch der zweite Satz klar an Gordola ging.

Mit einigen Wechseln in der Startaufstellung versuchte der NNV das Ruder noch einmal herumzureissen. Dies wollte aber nach wie vor nicht richtig gelingen und so lagen die Gäste bereits früh in Front und retteten den formidablen Vorsprung auch gleich über die Ziellinie.

Die Aarauerinnen trainieren bereits für das nächste Spiel

Das Team von Gordola trat sehr selbstbewusst und spielerisch stark auf. Die Aarauerinnen ihrerseits konnten die aufkommende Unsicherheit nicht komplett kaschieren und fanden nie richtig ins Spiel. Nun geht’s aber zurück ins Training, bevor am Samstag, den 27. November 2021 bereits das nächste Spiel auf der Agenda steht.

Mehr zum Thema:

Hypothek