Ausgerissene Neophyten können neu am Tag der Kehrichtabfuhr in durchsichtigen Säcken am Strassenrand deponiert werden.
Neophyten
Die Bekämpfung von Neophyten. - Stadt Illnau-Effretikon

In letzter Zeit hat sich die Neophyten-Problematik wieder akzentuiert. In Biberstein ist es aktuell insbesondere das Berufkraut, welches oft vorkommt. Es gibt aber auch viele andere Neophyten. Auf der Gemeindewebseite ist eine Broschüre mit den wichtigsten Fakten abrufbar. Zudem soll an diversen Anlässen (Rundgang Natur findet Park, Jätaktion Kulturkommission, Infos BirdLife Biberstein) für die Thematik sensibilisiert werden.

Der Gemeinde obliegt die Organisation der Entsorgung der ausgerissenen Neophyten. Die Fachgruppe «Neophytenbekämpfung» hat dazu ein Konzept ausgearbeitet. Ausgerissene Neophyten können neu am Tag der Kehrichtabfuhr in durchsichtigen Säcken am Strassenrand deponiert werden.

Wichtig ist es die Neophyten auszureissen und nicht mit dem Grüngut zu entsorgen, sondern eben der Verbrennung via Kehrichtabfuhr zuzuführen. Die entsprechenden Säcke sind bei der Gemeindeverwaltung erhältlich.

Nach einer gewissen Zeit werden sich die involvierten Stellen und die Gemeinde über die gemachten Erfahrungen austauschen und notwendige Anpassungen an der Information und am Entsorgungssystem vornehmen.

Mehr zum Thema:

Natur Biberstein