Im Feierabendverkehr kollidierte ein Autolenker innerorts frontal mit einem Fussgänger, welcher die Strasse beim Fussgängerstreifen überqueren wollte.
Kollision mit Fussgänger. - Kantonspolizei Aargau
Ad

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 22. Dezember 2020, kurz nach 17 Uhr, in Baden. Ein 30-jähriger Automobilist übersah auf der Seminarstrasse Höhe Verzweigung Austrasse ein Fussgänger, welcher die Strasse beim Fussgängerstreifen überqueren wollte. Dabei kam es zur Frontalkollision.

Der Fussgänger wurde schwer verletzt und musste mittels Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden. Der Lenker blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Wie es zum Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Zur Tatbestandsaufnahme wurde die Unfallgruppe aufgeboten.

Die Strecke musste für rund drei Stunden gesperrt werden. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete ein Strafverfahren. Der Führerausweis musste der Lenker, zuhanden der Entzugsbehörde, abgeben.

Auskunftspersonen, welche Angaben zum Unfall machen können, insbesondere die Ersthelferin, sind geben, sich beim Stützpunkt Brugg (Tel. 062 835 85 00) zu melden.

Mehr zum Thema:

Sachschaden