Eine zunächst unbekannte Täterschaft entwendete am Sonntag, 23. Mai, einer Velofahrerin den Rucksack.
Kantonspolizei Aargau. - Kantonspolizei Aargau

Die junge Frau setzte sich am späten Sonntagabend, 24. Mai, am Bahnhof Aarau auf ihr Fahrrad, um nach Hause zu fahren. Ihren Rucksack hatte sie in den Korb auf dem Gepäckträger gelegt. Am Wohnort angekommen bemerkte sie, dass der Rucksack weg war.

Nachdem die Suche erfolglos geblieben war, erkannte die Frau, dass ihre Bankkarte inzwischen bereits verwendet worden war. Der Stadtpolizei Aarau kam diese Masche bekannt vor, weshalb sie entsprechend fahndete. In der Folge traf sie einen 15-jährigen Marokkaner und einen 16-jährigen Algerier an, welche als Asylbewerber in der Schweiz leben.

Prompt fand die Polizei bei ihnen einen Teil der Beute des vorherigen Diebstahls. Die Kantonspolizei Aargau nahm beide Verdächtigen für weitere Ermittlungen fest.

Mehr zum Thema:

Asylbewerber